Archiv für Juni 2013

Rede gegen die Arbeit

Gehalten auf der libertären 1. Mai-Demonstration:

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Passantinnen und Passanten,

„Der 1. Mai ist unser Tag. Denn es sind die Beschäftigten, die den Wohlstand dieses Landes erarbeiten. Der 1. Mai ist unser Tag der Arbeit. Am 1. Mai demonstrieren wir für die Würde der arbeitenden Menschen!“

Ihr fragt euch jetzt sicher, was uns dazu hingerissen hat euch die Arbeit als etwas Würdevolles anpreisen zu wollen, immerhin haben wir uns ja alle bewußt nicht schon heute morgen um elf Uhr am DGB-Haus getroffen. Und ihr geht ganz recht in der Annahme, diese Sätze stammen nicht von uns, sie sind die ersten aus dem diesjährigen Aufruf der Gewerkschaften. (mehr…)